5 abgebrochene Bücher in 2020

Weiter geht es in meinem Jahresrückblick mit 5 abgebrochenen Büchern, die ich wirklich gern gelesen und gemocht hätte, aber es sollte einfach nicht sein. Ich musste sie abbrechen, noch bevor ich auch nur ansatzweise in die Nähe des Endes kam.

Da wäre zunächst ein geplantes Lesekreisbuch, zu dessen Besprechung wir dank der Pandemie dann nicht mehr kamen: „Zusammen ist man weniger allein“ von Anna Gavdalda. Ich hatte anhand des Klappentexts etwas ganz anderes erwartet, als ich hier zu lesen bekam. Es langweilte mich und einige Figuren fand ich ziemlich nervig.

„The Guest List“ von Lucy Foley begegnete einem dieses Jahr auf allen Kanälen: Blogs, Instagram, YouTube,… und ich wurde neugierig, auch wenn das eigentlich nicht mein Genre ist. Als mir direkt am Anfang eine Figur mit selbstverletzendem Verhalten, das für meinen Geschmack etwas zu sehr „zelebriert“ wurde, begegnete, war für mich die Geschichte schon erledigt. Konnte und wollte ich nicht mehr weiterlesen.

„Gespräche mit Freunden“ von Sally Rooney kaufte ich, als ich meinte, „angesagte, kluge Bücher“ kaufen zu müssen, um sie in Videorezensionen auf Insta vorzustellen. Reden wir nicht drüber… Jedenfalls ist dies eine typische „Generationenstory“, die nichts anderes tut, als das belanglose Gerede einer bestimmten Altersklasse wiederzukäuen. War für mich schon nach den ersten 50 Seiten unerträglich.

Oh, was hatte ich mich auf „To Sleep in a Sea of Stars“ von Christopher Paolini gefreut, dessen Eragonbücher ich so liebte. Er hätte bei Fantasy bleiben und sich nicht im SciFi versuchen sollen und schon gar nicht mit einer weiblichen Hauptfigur. Ich glaube, er hat nicht so viele Erfahrungen mit Frauen in seinem Leben gemacht, es gab einfach zu viele peinliche und klischeehafte Szenen gleich zu Beginn des Buches. Das konnte ich mir nicht 856 Seiten lang antun.

Auch „The Starless Sea“ von Erin Morgenstern wollte ich so sehr mögen, aber es hinterließ beim Lesen einfach nur ein großes Fragezeichen. Ich bin nicht in die Geschichte hineingekommen, habe sie nicht verstanden und mich dann auch nicht mehr weiter für sie interessiert. Schade.

Welche Bücher habt ihr in 2020 abgebrochen?

Morgen erfahrt ihr, welches meine 5 besten Bücher in 2020 waren.

Eine Antwort auf „5 abgebrochene Bücher in 2020

  1. Guten Morgen Sonja, „Gespräche mit Freunden“ habe ich nach 170 Seiten abgebrochen. Dieses Buch wird völlig zu unrecht gehypt. „Zusammen ist man weniger“ habe ich gelesen als es neu raus kam. Damals fand ich es gut.
    Liebe Grüße,
    Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.