Die Montagsfrage: Bloganfänge

Scan (verschoben)

Ich hätte gestern nicht so lang „Stardew Valley“ spielen sollen, dann hätte ich vermutlich besser geträumt und würde mich nun etwas ausgeschlafener fühlen… Aber nachdem ich „Der Report der Magd“ beendet hatte, brauchte ich ein wenig anspruchslose Unterhaltung, um meine Gedanken etwas sortieren zu können. Ich fand das Buch weniger gut als erwartet, aber vielleicht gibt es dafür noch einen eigenen Blogbeitrag.

Widmen wir uns lieber der Montagsfrage!

Antonia möchte heute im Namen von „Buchpfote“ wissen: Was hat euch zum Bloggen verleitet?

Fangen wir mal gaaaaaanz vorn an: Ich bin seit 1995 im Web unterwegs. Da gab’s noch kaum Blogs, weil es damals noch keine Anbieter dafür gab und man musste sich seine HTMl-Seiten selbst basteln.
So um das Jahr 1999 rum stolperte ich dann über die ersten (deutschsprachigen) Blogs. Ich landete bei „Arabella“, einer geschiedenen Frau aus Deutschland, die nach Spanien gezogen war und von ihren Erfahrungen dort schrieb. Sie betrieb ihren Blog über „BluelionWebdesign“, was damals noch anders hieß. Ich wurde neugierig auf dieses Blogsystem und meldete mich testweise an – so begann meine Bloggerkarriere.

Anfangs schrieb ich über mein damaliges „Papierbastelhobby“, doch es folgten noch viele andere Blogs über viele andere Anbieter.
Ich war unter anderem an einem Jurablog meiner Uni beteiligt, den es zwar nicht mehr gibt, über den man aber HIER noch etwas lesen kann. Das Internet vergisst nichts…

2017 schließlich eröffnete ich sehr spontan (so bin ich nun mal) „Buchweiser“. Ich wollte wieder mehr und vor allem konzentrierter lesen und dachte mir, dass es hilfreich sein könne, Rezensionen zu veröffentlichen, da ich mich dafür mehr auf das Buch konzentrieren müsse.
Gesagt, getan und hier bin ich nun mit meinem Buchblog, der mir viel Spaß macht und den ich sicherlich noch eine ganze Weile weiterpflegen werde.

Und ihr? Was hat euch zum Bloggen verleitet?

4 Antworten auf „Die Montagsfrage: Bloganfänge

  1. Ich gebe zu, die Begeisterung für „Stardew Valley“ nie so ganz verstanden zu haben, rangiert es doch in meiner „Rausgeschmissenes-Geld-Für-PC-Spiele-Liste“ ziemlich weit vorn, wird, um genau zu sein, eigentlich nur von „No Man´s Sky“ übertroffen. ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. Haha, ich spiel es auch noch nicht lang und nicht ausgiebig. Hab die App fürs Tablet und daddel vor mich hin, wenn mein Gehirn eine Pause braucht. Ich konnte dafür Minecraft nie was abgewinnen, was mein Freund momentan wieder mit großer Begeisterung spielt ;-)

      Gefällt 1 Person

  2. Hey Sonja,

    ich finde es recht spannend, dass viele Blogger_innen mehrere Anläufe starten, um ihre Heimat im WWW zu finden. Ich scheine da ein bisschen eine Ausnahme zu sein, denn ich wusste von Anfang an, worüber ich schreiben wollte. Die praktische Gestaltung hat natürlich einige Umwege genommen, aber letztendlich verkörpert der wortmagieblog noch immer denselben Grundgedanken, wie in der Nacht 2013, in der ich ihn gründete. :)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Liken

Schreibe eine Antwort zu wortmagieblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.