Montagsfrage: Ungelesene Pflichtlektüre

montagsfrage

Nachdem ich mir am Samstag eine Nintendo Switch Lite gekauft habe und das Wochenende fast nur spielenderweise und nicht lesenderweise auf dem Sofa verbracht habe, wird es jetzt Zeit, sich wieder ein wenig auf die Bücher zu konzentrieren, bevor sie sich vernachlässigt fühlen.

Ich beginne mal mit der Wochenfrage von Antonia, die heute von Aequitas et Veritas kommt: Welches Buch, das man – nach allgemeiner Meinung – gelesen haben sollte, hast du noch nicht gelesen? Warum nicht?

Ehrlich gesagt habe ich ein Problem mit dem Konzept „Bücher, die man gelesen haben sollte, weil….“. Ja genau, weil…? Weil die AutorInnen ihrer Zeit voraus waren? Weil sie die Welt prägten? Weil sie gut recherchierten und ewig an ihren Werken schrieben? Weil das Lesen von Klassikern bildet?

Nun gut, ich habe leicht reden. Zum einen hatten ich Zugriff auf so ziemlich alle Klassiker, die in Deutschland in der Schule von Interesse sind (da mein Vater Deutschlehrer war) und ich bei Langeweile notfalls auch zu diesen griff. Zum anderen hatte ich im Deutsch LK einen Lehrer, der davon überzeugt war, dass man möglichst viele Klassiker gelesen haben sollte, um eine fundierte literarische Grundlage zu haben. So habe ich allein in 2 1/2 Jahren LK 13 Klassiker lesen müssen und weitere in Kurzreferaten vorgestellt bekommen.

Hat’s mir was gebracht? Mein Verständnis von Sprache wurde natürlich vertieft, aber von den einzelnen Inhalten ist nichts von Bedeutung hängengeblieben. Manche hab ich erst später so richtig verstanden, nachdem ich sie als Bühnenstück gesehen hatte, andere sind komplett aus meinem Gedächtnis verschwunden. Aber ich kann Jahre später natürlich sagen „ich hab sie gelesen“….

Doch um konkret auf die Frage einzugehen: es gibt viele Klassiker und auch moderne Romane, die ich aus Desinteresse nie gelesen habe. Spontan fallen mir da die Werke von Tolstoi, Musil, Dostojewski, aber auch Steinbeck, Eliot, Woolf und Lawrence ein.

Vielleicht werde ich sie eines Tages noch lesen, aber solange ich kein Interesse daran verspüre, werde ich mich sicher nicht dazu zwingen, nur um sie in meinem Literaturkanon abhaken zu können.

3 Antworten auf „Montagsfrage: Ungelesene Pflichtlektüre

Schreibe eine Antwort zu Aequitas et Veritas Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.