NaNoWriMo Tag 10

Day 1 writing badge

Woche 2 beim NaNoWriMo ist immer einer sehr zähe Woche. Die Begeisterung der ersten Tage hat sich gelegt, die ersten „Löcher“ in der Geschichte tauchen auf, manchmal nimmt sie auch eine ganz andere Richtung als geplant und viele Schreiberlinge beginnen, an sich zu zweifeln und überlegen, das Projekt hinzuwerfen oder sich einem neuen zu widmen.

Allerdings gehören solche Selbstzweifel zum Schreiben dazu und jeder, wirklich jeder Autor sagt, dass der Erstentwurf immer „hässlich“ ist. Aber solang man keine Wörter aufs Papier bringt, solang hat man nichts, was man verbessern kann.

Und so hab auch ich mich ein wenig durch Woche 2 gekämpft. Ich habe nicht über meine wirklich schlechten Dialoge nachgedacht, habe nicht gelesen, was ich vorher geschrieben habe und konnte mich dank 4thewords.com und dem Kampf gegen Monster ganz tapfer gegen die kritischen Stimmen in meinem Kopf behaupten.

Bildschirmfoto 2019-11-09 um 15.22.49.png

Tag 9 beendete ich mit immerhin stolzen 30.086 Wörtern.
Ich merke aber, dass ich fürs Thrillerschreiben nicht geeignet bin. Blutige Szenen fallen mir sehr, sehr schwer und mit Polizeiarbeit kenne ich mich nicht genügend aus.

Dann mal wieder ran an die Tasten!

Ich hoffe, ihr seid auch noch dabei. Nicht den Mut verlieren, schlechte Wörter ins besser als keine Wörter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.