Kurzrezension: „A Boy called Christmas“ von Matt Haig

25882558 Titel: A Boy called Christmas
Autor: Matt Haig
Verlag: Canongate
Deutsche Übersetzung: Ein Junge namens Weihnacht (dtv)

Klappentext:
„You are about to read the true story of Father Christmas.
It is a story that proves that nothing is impossible.
If you are one of those people who believe that some things are impossible, you should put this book down right away. It is most certainly not for you.
Because this book is FULL of impossible things.“

Meinung:
Viel gibt es zu diesem Buch eigentlich nicht zu sagen. Es ist eine nette, liebevolle und lustige Geschichte mit witzigen Illustrationen über den Nikolaus/Santa Claus/Father Christmas und der Erfindung von Weihnachten.

Kann man prima in der hektischen Adventszeit lesen und vorlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.