Kurzrezension: „The Scorpio Races“ von Maggie Stiefvater

10626594 Titel: The Scorpio Races
Autorin: Maggie Stiefvater
Verlag: Scholastic Press
Übersetzung: Rot wie das Meer

Klappentext:
„It happens at the start of every November: the Scorpio Races. Riders attempt to keep hold of their water horses long enough to make it to the finish line. Some riders live. Others die.
At age nineteen, Sean Kendrick is the returning champion. He is a young man of few words, and if he has any fears, he keeps them buried deep, where no one else can see them.
Puck Connolly is different. She never meant to ride in the Scorpio Races. But fate hasn’t given her much of a chance. So she enters the competition — the first girl ever to do so. She is in no way prepared for what is going to happen.“

Meinung:
Zu dem Buch hab ich nicht viel zu sagen: Pferde, Pferde aus dem Meer, ein gefährliches Pferderennen, Menschen, die Pferde kaufen und verkaufen, ein Junge und ein Mädchen, die Pferde reiten, Happy End.

Es war mein erstes Buch von Maggie Stiefvater und es wird vermutlich auch mein letztes gewesen sein. Es passiert einfach nichts und steckt voller Klischees.

Vielen gefällt das Buch. Mir nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.