Hot Topic September: Lyrik lebt (Teil I)

lyriklebtpop

Lyrik lebt

Gedichte – viele von uns denken sofort an die Schulzeit: ellenlange Gedichte auswendig lernen und vortragen, Verslehre, Silben „klatschen“, Interpretationen,… Auch ich war nie ein Fan von Gedichten. Ein paar haben mir gefallen wie beispielsweise „Der Zauberlehrling“ von Goethe, aber die meisten habe ich gehasst. Ich konnte nichts damit anfangen und hab bis heute nicht verstanden, wozu ich das Versmaß lernen musste.

Aber…

Eigentlich ist Lyrik so viel mehr als Wörter, die einer mehr oder weniger festen Struktur folgen:

  • Lyrik ist Musik (die Lyra war das Instrument, zu der die Lieder vorgetragen wurden)
  • Lyrik ist mitfühlend
  • Lyrik ist aufwühlend
  • Lyrik ist mahnend
  • Lyrik ist das Wesen des Menschen in seiner komprimiertesten Form

Wir mögen an die Klassiker wie Goethe oder Schiller denken, die in unseren Regalen verstauben oder schon längst modernen Romanen Platz geschaffen haben, aber Lyrik lebt nach wie vor, sie ist modern geworden, frecher, ungezügelter.

Ich möchte euch in den nächsten Wochen zeigen, dass es sich lohnt, zu Versen zu greifen, dass Lyrik zu Unrecht ein Nischendasein fristet.

Begebt euch gemeinsam mit mir auf ein Abenteuer in den Silbendschungen!

Im ersten Teil stelle ich euch ein richtig cooles Buch vor…

Ein YA-Roman in Versform

IMG_3548.jpeg

„Poet X“ von Elizabeth Acevedo, erschienen bei HarperTeen, deutsche Übersetzung bei Rowohlt

„Poet X“ ist das erste Jugendbuch in Versform, das ich je gelesen habe und es hat mich stärker berührt, als ich es erwartet hatte.

In kurzen Gedichten, die hier als Kapitel dienen, erzählt die Autorin die Geschichte der 15jährigen Xiomara, die in einer Umgebung, in der die Gewalt regiert, mithilfe ihrer Liebe zur Poesie ihre eigene Stimme findet und auf der Bühne ihr Schweigen bricht.

Dieses Buch hat mich daran erinnert, welche Kraft Wörter haben können, wie viel man mit wenig ausdrücken kann, wie „laut“ ein Vers sein kann.

„Poet X“ ist ein wunderbarer Einstieg in die Welt der modernen Lyrik und macht nicht nur Jugendlichen Lust auf mehr!

Hier stellt Elizabeth Acevedo (auf Englisch) ihren Roman vor:

Noch mehr Bücher

Bei meiner Recherche bin ich auf viele weitere Bücher unserer Zeit gestoßen, die in Versform geschrieben wurden. Ich weiß nicht, wie viele davon ins Deutsche übersetzt wurden, aber das Stöbern lohnt sich:


Ich hoffe, ich konnte euch schon ein wenig zur Lyrik verführen. Nächste Woche geht es weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.