Das war der NaNoWriMo 2019

F703AF9F-289E-43F9-A562-679BC4D339DA

Vor wenigen Minuten habe ich das 50.000 Wort beim diesjährigen NaNoWriMo geschrieben!

Damit habe ich zum dritten Mal in Folge diese Herausforderung erfolgreich gemeistert.

77FF9D88-64D6-4B4F-8563-41E7D0C414A9
Die letzten 3000 Wörter habe ich in der Stadtbibliothek auf meinem iPad geschrieben, umgeben von tausenden von Büchern, die mich angefeuert haben….

16 Tage habe ich dieses Jahr für die 50.000 Wörter benötigt, letztes Jahr waren es 19 Tage.

Was mir dabei geholfen hat:

  • Vorbereitung, Vorbereitung, Vorbereitung: ich kannte nicht nur den groben Verlauf meiner Geschichte, ich kannte jede einzelnen Szene, auch wenn ich sie nicht 100%ig umgesetzt habe, aber ich hatte immer eine Richtung, in die ich mich begeben konnte, wenn die Tage zäh wurden
  • nicht aufgeben, auch wenn es irgendwann beginnt, anstrengend zu werden, weil man seine Story ganz furchtbar findet oder alles sich in eine andere Richtung bewegt; bei mir ist das immer im zweiten Viertel der Fall, ich weiß dass, es ist unangenehm, aber dennoch schreibe ich mich durch diese Phase
  • NICHT editieren: jeder Erstentwurf klingt ganz furchtbar, hat Löcher, ist holprig, man vergisst Details, die man zuvor mal in der Geschichte erwähnt hat – egal, einfach weitermachen, nicht löschen, nicht editieren, das kann mal alles nach dem NaNoWriMo tun
  • den inneren Kritiker in Urlaub schicken: wie bereits erwähnt, man wird vermutlich irgendwann den Gefallen am Geschriebenen verlieren, aber einfach weghören, wenn der Kritiker meckert! Ich trickse ihn mit Musik aus oder versuche, in einer vorgegebenen Zeit möglichst viele Wörter zu schaffen
  • niemanden den Erstentwurf lesen lassen, denn der ist nicht dafür gedacht!
  • schreiben, schreiben, schreiben und wenn es nur ein paar Wörter am Tag sind. Der November hat 30 Tage, da kann man viel schaffen, auch wenn es nicht die 50k werden – ein paar Wörter sind besser als keine Wörter
  • Onlinecommunities nutzen, sich austausche, motivieren lassen

Die letzten zwei Wochen im November werde ich nun dazu nutzen, eine weitere Idee ein wenig zu strukturieren, mit der ich gern im Januar beginnen würde.

Wie sieht es bei euch aus? Was habt ihr schon geschafft? Ich drücke euch weiterhin die Daumen und wünsche euch viel Erfolg!

4 Antworten auf „Das war der NaNoWriMo 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.