Montagsfrage

montagsfrage_banner

Das Buchfresserchen möchte heute wissen: Welches Buch ist dein letzter Neuzugang und was hat dich zum Kauf bewogen?

Ich habe gestern Abend ein eBook gekauft, das ich als „guilty pleasure reading“ bezeichne 😉

City of Fallen Angels (The Mortal Instruments #4)

„City of Fallen Angels“ von Cassandra Clare.

Die ersten drei Bände hatte ich aus Neugier in der Bibliothek geliehen und ich habe tatsächlich alle drei Bücher gelesen.
Ich greife zwar häufiger zu YA, aber meist sind es Dystopien und eigentlich meide ich Werwölfe, Vampire und Co. Doch die Serie um die „Mortal Instruments“ finde ich recht unterhaltsam.

Natürlich sind die Protagonisten – typische Teenager – ständig mit Liebesfragen beschäftigt, trotz allem kommt die eigentliche Story nicht zu kurz und man trifft auf eine lebendig beschriebene Welt voller Figuren aus Mythen und Sagen.

Es ist in keiner Weise eine anspruchsvolle Reihe, aber man kann sich gut in den Geschichten verlieren und für eine Weile entspannt dem Alltag entfliehen.

 

13 thoughts on “Montagsfrage

  1. Guten morgen,

    ich muss dringend mit der Reihe weitermachen. Bisher habe ich nur City of bones gelesen und das hatte mir eigentlich echt gut gefallen. Weiß gar nicht, warum ich bisher nicht weitergelesen habe 😀

    Liebste Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Sonja,
    das ist jetzt schon der dritte von mir gelesene Beitrag innerhalb der Montagsfrage, der sich mit den CHRONIKEN DER UNTERWELT auseinandersetzen. Wenn das so weiter geht werde ich sie wohl noch heute bestellen…
    Auf englisch, da sprechen mich die Cover mehr an.

    Liebe Grüße
    Martin

    Gefällt 1 Person

      1. Für mich war es vollkommen inakzeptabel, dass Cassandra Clare diese Beziehung zwischen Clary und Jace weiterhin als okay darstellt, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt glauben, Bruder und Schwester zu sein. Ich gehe davon aus, dass sich das später als Irrtum herausstellt, aber darum geht es auch nicht. Es geht mir um die moralische Vorbildfunktion der Autorin und im Sinne dieser sollte sie Inzest nicht als Lappalie behandeln. Das störte garantiert niemanden außer mir, aber ich kam nicht darüber hinweg.

        Außerdem fand ich die Charaktere blass und stereotyp, sowie das Universum nicht stimmig und unlogisch.

        LG
        Elli

        Gefällt 1 Person

      2. Ah ok. Das mit der Bruder-Schwester-Sache hatte ich gleich als „muss ein Irrtum sein“ abgehakt und nicht so recht wahrgenommen. Ich hab nur nicht verstanden, warum man die Bücher „City of…“ nennt und die Örtlichkeit am Ende kaum eine Rolle spielt. Aber immerhin glitzerte der Vampir nicht 😉 Aber es stimmt: die Charaktere sind etwas flach. Kann ich beim Lesen zur reinen Entspannung vor dem Schlafen aber gut ausblenden 🙂 Danke jedenfalls für Deine Meinung!

        Gefällt 2 Personen

  3. Hallo!
    Oh, die Reihe hab ich nach dem ersten Band abgebrochen. Dazu ging mir Clary einfach zu sehr auf die Nerven. Die einigen Figuren, die ich richtig mochte, waren Jocelyn und Luke. Da frage ich mich schon, wie das wohl ausgegangen ist….allerdings kann man eine Reihe schlecht nur wegen den Nebenfiguren lesen. Besonders, wenn sie so selten vorkommen. 😛
    Viel Spaß damit! 🙂
    LG, m

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s