++ Kurz gefasst ++ „Palast der Finsternis“ von Stefan Bachmann

36112504.jpg Titel: Palast der Finsternis
Autor: Stefan Bachmann
Verlag: Diogenes
Originaltitel: A Drop of Night (HarperCollins Children’s Books)

Inhalt:
„Die Außenseiterin Anouk ist mit vier anderen Kandidaten nach Paris gekommen, um einen lange verschütteten unterirdischen Palast zu erforschen, den ein verrückter Adliger zur Zeit der Französischen Revolution als Versteck für seine Familie erbauen ließ. Doch nachdem die Jugendlichen einmal durch die Tür mit dem Schmetterlingswappen getreten sind, erwartet sie in jedem weiteren Raum ein neuer Abgrund, den sie nur gemeinsam bezwingen können.“

Meinung: 
Zu manchen Büchern gibt es gar nicht viel zu sagen, denn sie tun genau das, was man sich von ihnen erhofft – sie bieten gute Unterhaltung.

Zu diesen gehört auch „Palast der Finsternis“: böse Schurken, wahre Helden, ein bisschen Fantasy, ein bisschen Horror und ganz viel Abenteuer.
Die Idee ist gut und von der ersten Seite an mitreißend.

Es liest sich angenehm flüssig und auch wenn die Charaktere nicht sehr komplex sind, so macht es dennoch Spaß, sie auf ihrer gefährlichen Flucht durch den unterirdischen Palast zu begleiten.

Ein Buch nicht nur für Jugendliche, das sich bei einem Preis von 18 Euro gut als Geschenk eignet, um das Taschengeld ein wenig zu schonen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s