Deutscher Buchpreis: Die Shortlist

Logo_dbp_17_RGB

Heute wurde die Shortlist für den Deutschen Buchpreis bekanntgegeben.

Folgende Bücher haben es in die nähere Auswahl geschafft:

Es freut mich, dass Franzobel dabei ist.
„Romeo und Julia“ liegt noch auf dem Bücherstapel – ein Grund, es möglichst bald zu lesen.

Verwundert bin ich, dass der vielgepriesene Autor Sven Regener mit „Wiener Straße“  nicht vertreten ist.

Die Preisverleihung findet am 9. Oktober statt.

3 thoughts on “Deutscher Buchpreis: Die Shortlist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s