„Eine Familie, zwei Räder und das Abenteuer unseres Lebens“ von André Schumacher

43553061 Titel: Eine Familie, zwei Räder und das Abenteuer unseres Lebens
Autor: André Schumacher
Verlag: Holiday

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Inhalt:
„André Schumacher ist ein Besessener. Auf der ganzen Welt war er unterwegs. Heimatlos. Rauschhaft. Süchtig nach der Ferne, nach Menschen, nach Geschichten. Plötzlich wird er Vater, und alles ist anders.

Oder doch nicht?

Mit einem Lastenfahrrad fährt die junge Familie von Bäbelin bei Wismar nach Pamplona in Spanien. Ihr Weg führt sie die Elbe und Moldau hinauf in den Böhmerwald, durch Salzkammergut, Hohe Tauern und das Weltnaturerbe der Dolomiten, entlang der Oberitalienischen Seen, durch die Genussregionen Piemont und Provence, über die Cevennen und die Pyrenäen bis ins Baskenland.

Was die drei dabei erleben? Alles! Hitzewellen und Schneestürme, Spinner und Visionäre, unbeschreibliche Strapazen und Momente größten Glücks.“

Meine Meinung:
André Schuhmacher, geboren 1974 in Rostock, ist ein bekannter Abenteurer, der seine Erlebnisse nicht nur fotografisch festhält, sondern auch darüber schreibt und in Vorträgen davon berichtet.

In seinem neuesten Buch „Eine Familie, zwei Räder und das Abenteuer unseres Lebens“ schildert er von einer Reise mit seiner Familie quer durch Europa. „Nichts Besonderes“, mag der ein oder andere nun denken, „wozu darüber schreiben?“.  Wenn man die 3517 Kilometer jedoch überwiegend mit Fahrrädern und einem 18 Monate altem Kind bestreitet, dann ist das schon eine ausführliche Erzählung wert.

Erwartet hatte ich eigentlich ausführliche Beschreibungen der Strapazen, die solch ein Unternehmen mit sich bringt, schließlich gibt es nicht nur ein Transportproblem zu bewältigen, denn auch ein Kind möchte bei Laune gehalten und versorgt werden.

Überraschenderweise spielt das alles aber keine große Rolle. Vielmehr geht es um die Landschaft selbst, die Schönheit jeder einzelnen Region, die Besonderheiten und vor allem den Menschen, denen die Drei auf ihrer Reise begegnen.
Es sind diese kleinen, unscheinbaren Momente, die die Tour prägen und die auch mir als Leserin vermitteln: „Es kommt nicht auf das Ziel an, es kommt darauf an, was man aus dem Weg dorthin macht“.

Auch wenn ich selbst keine Reisende bin, bin ich beim Lesen oft ins Grübeln gekommen, denn es geht um viel mehr als nur ein abenteuerliches Unterfangen. Es geht auch darum, wie man sein Leben lebt und ich habe mich immer wieder gefragt: Wie sehen meine Träume eigentlich aus? Was möchte ich gern erkunden? Wo kann und sollte ich Tempo rausnehmen? Wo sollte ich den Weg mal verlassen, um Neues zu entdecken?

Das Buch als solches ist ansprechend gestaltet mit einer Karte, auf der die einzelnen Stationen der Kapitel gekennzeichnet sind, kleinen und großen Fotos mit guten Bildunterschriften und insgesamt einem Layout, das nicht vom Text ablenkt, sondern ihn gekonnt auflockert.

Wer mehr über André Schuhmacher und seine Abenteuer erfahren möchte, kann ihn bei einer seiner Reiseshows kennenlernen, zu denen es HIER die Termine gibt.

„Eine Familie, zwei Räder und das Abenteuer unseres Lebens“ ist eine tolle Empfehlung für alle, die gern reisen oder vom Reisen träumen möchten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.