„Neun Fremde“ von Liane Moriarty

45784796. sy475 Titel: Neun Fremde
Autorin: Liane Moriarty
Verlag: Diana Verlag
Originaltitel: Nine Perfect Strangers
Übersetzung: Dietlind Falk

Rezensionsexemplar

Inhalt:
Neun Fremde und zehn Tage, die alles verändern: In einem abgelegenen Wellness-Resort treffen fünf Frauen und vier Männer aufeinander, die sich noch nie zuvor begegnet sind. Sie alle sind in einer Krise und wollen ihr altes Leben hinter sich lassen. Bald schon brechen alte Wunden auf und lang gehütete Geheimnisse kommen ans Licht. Denn nichts ist so, wie es scheint in Tranquillum House …

Meinung:
Liane Moriarty ist die Autorin von „Big Little Lies“, einem Buch, das großen Bekanntheitsgrad erlangt hat und bereits verfilmt wurde.
Mit „Neun Fremde“ hat sie ein neues Werk vorgelegt, das meiner Meinung nach bestens mit ihrem Erfolgsroman mithalten kann.

Wir begegnen im Buch neun Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen einen Wellnessaufenthalt gebucht haben und nun als Schicksalsgemeinschaft einige Tage miteinander verbringen müssen.
Es dauert erwartungsgemäß eine Weile, bis alle Figuren vorgestellt wurden und etwas Schwung ins Geschehen kommt – der Anfang der Geschichte ist folglich ein wenig lang, aber das Weiterlesen lohnt sich!

Die Charaktere selbst sind schillernd beschrieben – auch wenn zwei leider ein wenig zu kurz kommen – und ein wenig überzeichnet, was aber sehr gut zur Story passt und viel Abwechslung bringt. Es ist auch bei weitem nicht alles nur eitel Sonnenschein bei ihnen. Immer wieder gibt es Stellen im Buch, die zum Nachdenken anregen, die die Oberflächlichlichkeiten im Leben hinterfragen.

Aber wirklich grandios ist Masha, die Inhaberin des Wellnessresorts. Sie dürfte meine Lieblingsfigur des Jahres sein! Ihre Ansichten zu „Erholung“ und „Transformation“ sind ausgesprochen eigenwillig. Was anfangs völlig harmlos beginnt, wird für die Beteiligten schnell zu einem außergewöhnlichen Ereignis.
Ich habe mich so wunderbar von Masha und ihren Ideen unterhalten gefühlt. Ich muss jetzt noch schmunzeln, wenn ich an sie denke. Sie wird mir wohl noch eine ganze Weile im Gedächtnis bleiben, allerdings bin ich froh, dass es auch für Wellnessaufenthalte gesetzliche Bestimmungen gibt und ihre innovativen Ansätze wohl keine ernsthaften Nachahmer finden werden.

„Neun Fremde“ ist ein toller Roman, der Tiefe hat, aber mit viel Humor und Leichtigkeit einhergeht. Absolut empfehlenswert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.