Gelesen im Januar

Bildschirmfoto 2020-01-28 um 09.06.17.png

Der erste Monat des neuen Jahres ist bereits vorüber und lesetechnisch begann er recht gut für mich.

5 Sterne für

  • „Children of Virtue and Vengeance“ von Tomi Adeyemi
  • „The Calculating Stars“ von Mary Robinette Kowal
  • „The Night Country“ von Melissa Albert

3 Sterne für

  • „Grabkammer“ von Tess Gerritsen
  • „The Anatomy of Story“ von John Truby

2 Sterne für

Wie war euer Januar?

 

2 Antworten auf „Gelesen im Januar

  1. Ich bin mit lesetechnisch mit dem Januar auch sehr zufrieden.
    In diesem Monat habe ich mehr englische Bücher gelesen, als im ganzen letzten Jahr, glaube ich. Immerhin sechs von sieben.
    Nummer sieben war nochmal ein Roman aus der Scheibenwelt und wenn ich eine Reihe auf Deutsch angefangen habe, möchte ich sie auch auf Deutsch weiterlesen.

    Schade, dass „Das Erbe der Elfen“ scheinbar nicht so gut ankam. Als Einstieg stelle ich es mir aber auch wirklich nicht so prickelnd vor. Wirst du trotzdem weiterlesen?

    1. Ich fand das erste Buch sehr schlecht erzählt und auch vom Schreibstil her arg holprig. Ich habe aber schon mit Band zwei begonnen, da ich die ganze Reihe gekauft habe. Das zweite Buch liest sich zumindest mal etwas flüssiger.

Schreibe eine Antwort zu Sonja Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.