#Bücherhamstern – Helft einander! Kauft lokal!

HipstamaticPhoto-605871526.796413.jpeg

So langsam wird es ernst: Schulen schließen, Veranstaltungen werden abgesagt und die Innenstädte sind leer – Saarbrücken habe ich noch nie so ausgestorben gestehen wie momentan. Und ich lebe schon seit über 20 Jahren hier.

Der Überlebenskampf der Kleinen

Ganz hart trifft es nun die kleinen, unabhängigen Händler (und natürlich auch andere Bereiche), die in dieser Situation um ihre Existenz kämpfen.

Wir sollten uns nun alle überlegen, wie wir vor Ort helfen können, denn stellt euch mal vor, was passiert, wenn nun alle online bei den großen Marktführern bestellen – die kleinen Läden schließen und eure Heimat verliert an Einzigartigkeit.

Wir gegen Corona

Lasst nicht zu, dass ein oller Virus uns bezwingt! Helft einander und überlegt, was ihr als einzelne Person – neben den empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen – tun könnt. Das ist mehr, als man denkt!

Ihr könntet beispielsweise mit dem Händler vor Ort über eventuelle Liefermöglichkeiten sprechen, ihr könntet einen Abholtermin mit bargeldloser Zahlung (z.B. Rechnung/Überweisung) und ohne näheren Kontakt (lasst euch ein Päckchen vor die Tür stellen oder an einen anderen Ort) vereinbaren und ihr könntet eure Kreativität nutzen, um weitere Aktionen zu planen, die denen helfen, die es nun richtig hart trifft.

#Bücherhamstern

Kurz nach Bekanntgabe der Absage der Leipziger Buchmesse entstand online der Hashtag #bücherhamstern, der alle Bücherliebenden dazu aufrief, nun vermehrt Bücher zu hamstern, um sowohl Verlage als auch Buchhändler unter die Arme zu greifen.

Da ich mich in der glücklichen Lage befinde, einen Job zu haben, der von den Auswirkungen des Virus so schnell nichts spüren wird, und meine persönliche Existenz auch mit einem eventuellen längeren unbezahlten Urlaub nicht bedroht sein würde, hab ich heute Bücher gehamstert.

Der Überraschungslesestapel

Ich hab mich gestern in meiner Lieblingsbuchhandlung Hahn gemeldet und sie gebeten, mir für einen ungefähren Betrag einen kleinen Stapel Bücher zusammenzutragen.

IMG_0024.jpeg

Der Buchladen liegt in einem kleinen Ort im Saarland und hat nicht einmal den Vorteil der sog. „Laufkundschaft“, die es in größeren Städten gibt. Hier kommen StammkundInnen, die mit tollen Büchern, Tee, kleinen Geschenkideen, Zigaretten und einer Paketannahmestelle tagtäglich versorgt werden. Hier finden Lesekreise, Lesungen und andere tolle Events statt. Es wäre unfassbar traurig, wenn ein solcher Ort der Begegnung einem Virus zum Opfer fallen würde!

HipstamaticPhoto-605871526.796413.jpeg

Daher habe ich heute einen kleinen Teil meines Gehalts, das für mich aktuell noch ziemlich gesichert ist, in Abenteuer investiert! Ich habe diesen wundervollen Stapel Bücher mit nach Hause gebracht!

Was sich hinter dem kleinen Turm verbirgt, werde ich euch hier (und auf Instagram) in den nächsten Tagen und Wochen zeigen. Es wird auch etwas zu gewinnen geben. Bleibt dran!

Jeder kann etwas tun, der kleinste Schritt zählt! Helft einander!

3 Antworten auf „#Bücherhamstern – Helft einander! Kauft lokal!

Schreibe eine Antwort zu Sonja Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.