Dezemberfavoriten

IMG_1298.jpeg

Nun ist der Dezember auch so gut wie vorbei und ich möchte euch meine Favoriten des Monats vorstellen.

Bücher

36260006.jpg

In diesem Monat hat mir der zweite Teil von „Nevermoor“ sehr viel Spaß gemacht. Ich mag leichte Bücher in der dunklen Jahreszeit und dieses hat mich bestens unterhalten.

Sonstiges

IMG_1234.jpeg

Da wäre zunächst mein neuer Canon Selphy CP1300. Das ist mein vierter Selphy insgesamt. Ich habe den so stark im Gebrauch, dass er nach 2-3 Jahren meist den Geist aufgibt.

Ich liebe diesen kleinen Drucker und hatte ihn im Dezember in erster Linie für meinen Jahresrückblick im Einsatz.

IMG_1257.jpeg

Ein weiterer Favorit ist mein gewonnener Saarlandkalender, den es nur in sehr limitierter Auflage gab:

IMG_1263

Ich freue mich schon darauf, heute Nacht das Januarblatt aufzudecken.

Dann habe ich nach einer langen Pause mal wieder „You Need A Budget“ (YNAB) aktiviert.

Bildschirmfoto 2018-12-31 um 11.43.19.png

Ich schreibe meine Ausgaben manuell auf, aber ich habe festgestellt, dass ich auf diese Weise nicht wirklich gut vorausplanen kann.
YNAB ist zwar auf den ersten Blick sehr komplex, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, bekommt man einen deutlich klareren Überblick über seine Finanzen.

Zum Schluss wäre da noch mein neuer Zielplaner „Cultivate what matters“ , den ich 2019 zum ersten Mal im Einsatz haben werde und der bereits jetzt für mich ein paar Dinge ins Rollen gebracht hat.

IMG_1366.jpeg

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und alles Gute für 2019!

Leserückblick 2018

Bildschirmfoto 2018-12-30 um 11.15.15.png

Dann will ich auch mal einen Blick auf mein Lesejahr 2018 werfen.

Die Statistik

Gelesen habe ich 108 Bücher. Das sind drei mehr als in 2017 und deutlich mehr als in den Jahren davor.
Als Ziel gesetzt hatte ich mir 60, das reicht mir völlig, aber irgendwie sammelt sich meine Lesezeit schnell (ich habe keinen Fernseher, schaue kaum Netflix und nutze Wartezeiten und Co zum Lesen).

Bildschirmfoto 2018-12-30 um 11.19.29.png

Mein kürzestes Buch hatte 169 Seiten, mein längstes 1184 Seiten.

Bildschirmfoto 2018-12-30 um 11.19.43.png

Meine Durchschnittsbewertung lag bei 3.3, was ich ehrlich gesagt nicht ganz so toll finde. Warum lese ich all die 2-Sterne-Bücher eigentlich fertig? Vielleicht kann ich das optimieren.

Mein Flop des Jahres

IMG_0475

„George“ von Alex Gino hat mich wirklich, wirklich enttäuscht. Mein Review könnt ihr HIER lesen.

Meine Tops des Jahres

IMG_7514

Sehr begeistert hat mich die Trilogie „Die Chronik der Weitseher“ von Robin Hobb, die ich HIER, HIER und HIER vorgestellt habe.

30288282

Nachhaltig beeindruckt hat mich „The Immortalists“ von Chloe Benjamin. Meine Rezension gibt es HIER zum Nachlesen.

Pläne 2019

Auch für 2019 werde ich mir wieder 60 Bücher als Ziel setzen.

Außerdem würde ich gern ein wenig Platz schaffen in meinem SUB der gedruckten Bücher und ich werde mir ein monatliches Budget für Neuerwerbungen setzen.

Wie war euer Lesejahr und wie sehen eure Pläne aus?

Freitagsfragen – Christmas Aftermath

christmasaftermath.jpg

Im Brüllmausblog gibt es noch ein paar nachweihnachtliche Fragen, die ich gern beantworten will:

1| Was hast Du in diesem Jahr zu Weihnachten verschenkt?

Wir haben das Schenken innerhalb der Familie zum großen Teil eingestellt. Es gibt hier und da kleine Aufmerksamkeitsgesten, aber ansonsten ist uns allen die Schenkerei nicht wichtig genug, um uns deswegen jedes Jahr zu stressen.

In meinem Freundeskreis gibt es zwei Kids, die bekommen natürlich was von mir, aber da macht das Einkaufen auch Freude und ist nicht schwer.

2| Wo und mit wem hast Du Weihnachten verbracht?

Im Kreis meiner Familie in der hessischen Heimat nahe Marburg an der Lahn.

3| War es eine schöne Zeit?

Seit ein Familienmitglied fehlt (schon viele Jahre nun), ist Weihnachten nicht mehr das, was es mal war und entsprechend getrübt ist auch das Weihnachtsfest. Dieses jahr gab es aber einen spontanen Familienausflug (siehe hier), der uns allen viel Spaß gemacht haben und den wir im nächsten Jahr wiederholen möchten.

4| Die Wahl der Qual: Ein ganzes Jahr lang täglich Weihnachten oder die nächsten 10 Jahre gar nicht mehr?

Da ich erwachsen bin, keine Kinder habe und auch nicht mehr an einen Gott glaube, dessen Geburtstag ich feiern möchte, kann ich gut auf Weihnachten verzichten. Für mich hat es keine Bedeutung mehr.
Mit meiner Familie stehe ich in engem Kontakt, d.h. ich brauch auch kein „Fest der Liebe“.
Deutlich wichtiger ist mir im Dezember mein persönlicher Jahresabschluss. Ich feier sozusagen das vergangene Jahr und plane grob das kommende. Auf diese Tradition könnte und wollte ich nicht verzichten.

Wie war euer Weihnachten?

Saarlandliebe.de

https://saarlandliebehome.files.wordpress.com/2018/12/cropped-IMG_0424.jpeg?w=740

Möchtet ihr ein wenig mehr über das kleine, aber sehr charmante Saarland erfahren?

Dann schaut auf Saarlandliebe.de vorbei, wo ich gemeinsam mit Freunden und Bekannten einen kleinen Einblick in all das gewähren möchte, was dieses Bundesland für mich so liebenswert macht.

Gastbeiträge sind jederzeit herzlich gern gesehen.

Ruhige Weihnachtsfeiertage

181225_project-life-889276.jpg Weihnachten ist fast schon wieder vorbei und ich hoffe, ihr hattet ein paar schöne und erholsame Feiertage.

Ich habe meine Familie in Hessen besucht und wir sind spontan zum Weihnachtsmarkt auf dem „Hofgut Dagobertshausen“ gefahren, was von uns daheim keine 10km entfernt ist.

Ich hatte schon viele über diesen neuen Veranstaltungsort gehört, war bislang aber noch nie dort gewesen und war sehr gespannt, was mich erwarten würde.

Ich wurde total überrascht und bin immer noch schwer begeistert!

Mit sehr viel Liebe zum Detail hat man hier viel Arbeit in die alten Fachwerkhäuser gesteckt und sie zu einem gemütlichen und interessanten Ort gemacht.
Der Weihnachtsmarkt war klein, aber ausgesprochen fein. Es gab leckeres, frisch zubereitetes Essen, sehr, sehr guten Glühwein für wenig Geld und auch ein paar nette Andenken oder Geschenke, die weder zu teuer noch zu kitschig waren, konnte man dort – natürlich neben Weihnachtsbäumen – erstehen.
Nächstes Jahr möchte ich unbedingt wieder daran teilhaben!

Ansonsten habe ich Weihnachten entspannt im Kreis meiner Familie gefeiert und morgen ruft dann auch schon wieder die Arbeit.

Wie waren eure Feiertage?

Frohe Weihnachtstage

santa claus plush toy
Photo by Daniel Reche on Pexels.com

Da es für mich morgen für ein paar Tage in die Heimat geht (ohne Handyempfang, ja, ich komme vom tiefsten Land), wünsche ich euch bereits jetzt ein paar frohe und erholsame Weihnachtstage und viele schöne Buchgeschenke!