NanNoWriMo Teil I: Preptober

shield-nano-side-blue-brown-rgb-hires

In wenigen Tagen beginnt der „Preptober“!

Was ist das?

Preptober ist die Vorbereitungszeit im Oktober für den jährlich stattfindenden „NaNoWriMo“.

„NaNoWriMo“ steht für „National Novel Writing Month“. Es handelt sich dabei um ein (in den USA gegründetes) kreatives Schreibprojekt. Ziel ist es, im Monat November, also in 30 Tagen, einen kurzen Roman bzw. eine Novelle mit 50.000 Wörtern zu schreiben.

Ich werde Euch hier in einer kleinen Serie dieses Projekt ein wenig näher bringen in der Hoffnung, Euch dafür begeistern zu können.

Wie nimmt man am NaNoWriMo teil?

Um im November am NaNoWriMo teilzunehmen, legt man sich zunächst auf der offiziellen Seite einen kostenlosen Account an.
Hinweis: alle Infos auf der Seite sind in Englisch, es gibt allerdings ein deutschsprachiges Forum und seine Geschichte kann man natürlich auch auf Deutsch verfassen.

Danach bestimmt man einen Titel für seine Novelle (sie wird „bekannt gegeben“), aber wer noch keine Idee hat, verschiebt diesen Schritt auf später. Man muss diesen Schritt jedoch für eine erfolgreiche Teilnahme abhaken.

So sieht das bei mir dieses Jahr aus:

Bildschirmfoto 2018-09-23 um 10.18.32.png

Nun kann man sich einer „Home Region“ anschließen, also einem Forum beitreten, das dem eigenen Standort am Nächsten ist. In meinem Fall ist das „Europe: Germany“. Hier trifft man auf Gleichgesinnte und findet in der heißen Phase tatkräftige Unterstützung und Motivation.

Bildschirmfoto 2018-09-23 um 10.19.14

Ab dem 1. November beginnt der „Word Count“. Nun gilt es, jeden Tag mindestens 1667 Wörter zu schreiben, um am Monatsende die 50.000 erreicht zu haben.

Auf der Seite gibt es im November einen Worttracker, in dem man die tägliche Wortanzahl einträgt.
Am Ende verifiziert man seine Novel, d.h. man kopiert den gesamten Text in eine dafür vorgesehene Box, das im Hintergrund laufende Programm zählt die Wörter und – hat man das Ziel erreicht – gratuliert zum Erfolg.

Eine Übersichtsseite gibt Auskunft über die Autorin/den Autor, die bisher während NaNoWriMo geschriebenen Novels, verdiente Abzeichen, Schreibbuddies, Zielerreichungstracker und Statistiken:

Bildschirmfoto 2018-09-23 um 10.19.52

Während des NaNoWriMo kann man zudem ein paar virtuelle Abzeichen erwerben, die auf der Startseite angezeigt werden:

Bildschirmfoto 2018-09-23 um 10.18.41

Alle „Gewinner“ können sich im Anschluss an die Aktion eine Urkunde ausdrucken und es gibt auf ausgewählte Software satte Prozente.

In Erster Linie geht es beim „NaNoWriMo“ um den Spaß. Die Wenigsten werden am Ende einen veröffentlichungsreifen Text geschrieben haben, doch wer mag, kann diesen in den kommenden Monaten editieren, um ihn anschließend vielleicht tatsächlich als Buchidee bei einem Verlag einzureichen oder ihn eigenverantwortlich zu publizieren.

Was man während Preptober erledigen sollte

Mein​en ersten Schreibversuch startete ich damals ohne jegliche Vorbereitung, was – zumindest für mich – zum Scheitern verurteilt war.

Daher empfiehlt es sich, im Oktober ein paar Dinge vorzubereiten, um entspannt in den Schreibnovember starten zu können.

Dazu gehören:

  • mit der Webseite vertraut machen (siehe oben)
  • Ideen für eine Geschichte sammeln und notieren​
  • Material zusammentragen , Nervennahrung besorgen, Belohnungen planen
  • Termine im November abklären und ein Supportteam zusammenstellen

Diese Punkte werde ich Euch in den nächsten Tagen genauer vorstellen, damit ihr am Ende auf alles gut vorbereitet seid und mit Spaß in den „NaNoWriMo“ starten könnt!

Wer ist dabei?

Eine Antwort auf „NanNoWriMo Teil I: Preptober

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.